Wie wir vorgehen

Maßgeschneidert und transparent.

Begriffserklärung

Mahnverfahren

Das gerichtliche Mahnverfahren beginnt mit dem Antrag des Gläubigers auf Erlass eines Mahnbescheids gegen den Schuldner bei dem Amtsgericht. Der Anspruch muss auf die Zahlung einer bestimmten Geldsumme gerichtet sein. In dem vom Gericht daraufhin erlassenen Mahnbescheid wird der Antragsgegner aufgefordert, die Schuld zu zahlen oder binnen einer Frist von zwei Wochen nach Zustellung Widerspruch zu erheben. Wird daraufhin weder die Forderung beglichen noch Widerspruch erhoben, ergeht auf Antrag des Antragstellers ein Vollstreckungsbescheid, gegen den der Antragsgegner aber noch Einspruch einlegen kann. Hat der Antragsgegner während des Verfahrens entweder Widerspruch oder Einspruch eingelegt, so wird das Mahnverfahren an das zuständige Gericht abgegeben und nimmt den normalen Prozessverlauf.

©2019 delfinax Forderungsmanagement GmbH • Warmbüchenstr. 19 • 30159 Hannover • Telefon +49 511 35 77 23-0